^Zum Seitenanfang

Letzter Gottesdienst

Gottesdienst 24.05.2020

Liebe Gemeindeglieder,

hier ist das Video für den Online-Gottesdienst an Exaudi.

Wir werden aber auch in der Auferstehungskirche feiern, unter den besonderen Hygienebedingungen.

Herzlicher Gruß, Johannes Häselbarth

Nächster Gottesdienst

Kirche mal anders (in Zeiten von Corona)

Einladung zur Andacht

Da wir derzeit keinen Gottesdienst haben laden wir sie herzlich ein, trotzdem in die Kirche zu kommen und eine persönliche Andacht zu halten.

Morgen- und Abendandachten in kleiner Form

Gesangbuch BibelFür Zuhause haben wir eine Anregung für Andachten zusammengestellt.

Sie können diese hier herunterladen.

 

 

 

 

Singen vom Balkon um 19.00 Uhr

MondUm 19 Uhr laden die evangelischen Kirchen zum Singen vom Balkon aus ein. Alle Menschen, die wegen der Corona-Krise zu Hause sind, sollen sich auf ihrem Balkon versammeln und das Lied "Der Mond ist aufgegangen" anstimmen. "Singen verbindet und tut gut", heißt es in einer offiziellen Einladung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Lesen Sie mehr: https://www.ekd.de/aufruf-balkonsingen-der-mond-ist-aufgegangen-54077.htm

Wir meinen: Das ist eine gute Idee.

Natürlich kann man auch am offenen Fenster oder im Garten singen!

Kirche von Zuhause

Wer noch weiter im Internet stöbern möchte, findet unter https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm spannende Informationen und Anregungen.

Neuigkeiten aus der Gemeinde

Wichtige Entscheidung als Reaktion auf das Corona-Virus

Liebe Gemeinde!

Im Moment ist wegen des Corona-Viruses kein Gottesdienst und keine Veranstaltung in der Gemeinde möglich. Daran können wir nichts ändern. Deswegen müssen wir für diese besondere Zeit eine andere Form finden, unseren Glauben zu stärken.

Ab dem 29. März ist Pfarrer Häselbarth oder ein(e) Vertreter(in) des Kirchenvorstandes jeden Tag von 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr und von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Kirche. Wir spielen Musik ein oder bieten eine andere Form an, mit Gott und miteinander zu sprechen. Vorne wird immer eine Kerze brennen. Schauen Sie doch einfach vorbei!

Am Sonntag läuten immer die Glocken, auch in dieser Zeit. Halten Sie doch bitte ab 10.00 Uhr Stille zum Gebet, zum Singen oder zum Bibellesen.

Für die Osternacht dürfen Sie gerne in der Kirche die für die eigentliche Feier vorgesehenen Osterkerzen abholen, für jeden und jede eine. Bitte zünden Sie sie in der Nacht an und stellen Sie sie feuersicher in die Fenster zur Straße. Alle in Fischbach sollen sehen: Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden.

Weitere Ideen nehmen wir gerne auf und verbreiten sie über unsere Homepage und über Aushänge.

Besuche in dieser Zeit sind natürlich nicht möglich. Wenn Sie aber mit mir sprechen wollen, über ein Problem oder einfach so, rufen Sie mich doch einfach an. Ich bin immer für Sie erreichbar, auch nachts. Entweder über das Pfarramtstelefon (830122) oder mobil (0174/3362632)

Herzlicher Gruß,
Johannes Häselbarth

Gemeindereise nach Israel

Wollten Sie schon immer einmal nach Israel? Die Evang. Kirchengemeinde Fischbach plant vom 12. - 21. Februar 2021 (Faschingsferien) eine gemeinsame Reise!

Weiterlesen ...

Ab jetzt anmelden: Kinder- und Jugendfreizeit in Untertiefengrün

Nächstes Jahr bietet die Evang. Kirchengemeinde Fischbach erstmals wieder eine Freizeit für Kinder und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren an. Mit einem kompetenten Team fahren wir vom 31.08 bis 04.09.2020 in das Evangelische Freizeitenhaus Untertiefengrün bei Hof. Die Villa ist für uns reserviert für Spaß ohne Ende!

Weiterlesen ...

Austräger für Kirchenboten gesucht

Ihre Mithilfe ist gefragt!
Sie sind gern an der frischen Luft - zu Fuß oder mit dem Fahrrad - unterwegs? Falls ja, können Sie uns unterstützen.
Wir suchen für den Bezirk: Am Brand, Augraben teilweise, Am Wolfshof, Tiefe Brücke und Hutgraben (insgesamt ca. 60-65 Stück) eine Austrägerin oder einen Austräger für unseren Kirchenboten. Wir freuen uns über Ihre Mithilfe!

Bitte melden Sie sich im Pfarramt!

Neue Öffnungszeiten Pfarramt

Schild PfarramtDie „Anlaufstelle“ der Kirchengemeinde hat ein neues Aushängeschild: Ganz offiziell ist nun an der Pfarrhaustüre sichtbar, wo und wann das Pfarramt geöffnet ist.

Weiterlesen ...

Gemeindereise nach Israel

Wollten Sie schon immer einmal nach Israel? Die Evang. Kirchengemeinde Fischbach plant vom 12. - 21. Februar 2021 (Faschingsferien) eine gemeinsame Reise!

 

Während der klimatisch günstigen Zeit wollen wir alle wichtigen Stätten mit fachkundiger Reiseleitung besuchen: Tel Aviv - Haifa - See Genezareth - Totes Meer - Negev-Wüste - Jerusalem. Aber auch für die Gemeinschaft, Begegnungen, Singen und Beten an besonderen Orten soll Zeit sein. Vorgesehen sind  Flüge nach Tel Aviv ab/bis München mit Buszubringer, Übernachtungen in Mittelklassehotels mit Frühstücksbuffet und Abendessen. Kosten im DZ p.P. voraussichtlich für ca. 1.800 €. Feste Kosten können wir erst 11 Monate vor Reiseantritt nennen. Der Einzelzimmerzuschlag in Israel ist unverhältnismäßig hoch (ca. 450 €). Deshalb sollten Sie sich eine(n) ZimmernachbarIn suchen. Der Hinflug ist für Freitag Abend geplant, der Rückflug Sonntag Vormittag.

Wenn Sie Interesse haben, fahren Sie mit! Sie werden es nicht bereuen. Vor der Reise werden wir Sie an einem oder mehreren Abenden auf dieses besondere Land vorbereiten. Es ist gut, wenn man vor allem die Geschichte kennt und worum sich die aktuellen Probleme Israels drehen.

Sie können sich schon jetzt im Pfarramt vormerken lassen, ab Frühjahr 2020 wird die Anmeldung mit einer Anzahlung verbindlich. Da die Gruppe nicht größer als 45 Personen sein soll empfehle ich, sich zügig anzumelden.

Eine genauere Ausschreibung folgt noch. Vorab wollen wir Sie aber schon einmal informieren, damit Sie planen können. Das Angebot richtet sich zunächst an unsere Gemeindeglieder. Sie sollten fit sein. Ob und wie wir es für andere Teilnehmer öffnen entscheiden wir später.

Update: 

Die Planungen für die Reise der Evang. Kirchengemeinde Fischbach vom 12. - 21. Februar 2021 nach Israel wird konkreter. Einige Anmeldungen liegen nun schon vor. Da der Preis für den Flug erst in den nächsten Wochen feststeht, können wir die offizielle Ausschreibung erst dann rausgeben. 
Fest im Programm steht auf jeden Fall Caesarea, Akko, die biblischen Stätten um den See Genezareth, die Ausgrabungen um die Jordanquellen, der Golan, das Tote Meer mit Taufstelle, En Gedi und Masada, die Nabatäer-Stadt Avdat sowie natürlich ausführlich Jerusalem.

Johannes Häselbarth, Pfarrer