^Zum Seitenanfang

Die Marienkirche

Die Anfänge der Kirchengemeinde Fischbach reichen einige hundert Jahre zurück. Erste Hinweise auf die Marienkirche ergeben sich aus dem Stiftungsbuch des St. Martha-Spitals des Jahres 1356. Hier findet sich der Hinweis "gemerkt von der Kirche zu Vischbach, die geweiht ist worden .......... der hochgelobten Jungfrau St. Marien".

Weiterlesen ...

Die Auferstehungskirche

Nach Plänen der Nürnberger Architekten Brendel/Kälberer wurde die Auferstehungskirche in den Jahren 1932/33 auf unentgeltlich überlassenem Grund der Kirchenpatronatsfamilie von Harsdorf als zweite evangelisch-lutherische Kirche in Fischbach gebaut.

Sie entstand, nachdem die Gemeinde seit der Jahrhundertwende so stark angewachsen war, dass die in der Ortsmitte gelegene Marienkirche nicht mehr alle Gläubigen aufnehmen konnte.

Weiterlesen ...